Google-Anzeigen

Brennpunkt | Freitag, 20. November 20

Verstöße gegen Seuchenschutzgesetz

Verhängnisvolle Provokation eines Coronarebellen

Die Ordnungsbehörden lassen gerade prüfen, inwieweit sich einer der führenden "Querdenker" der Region strafbar gemacht hat.

Verstöße gegen Anordnungen des Seuchenschutzgesetzes werden in den meisten Fällen als Ordnungswidrigkeit geahndet. Die Bußgelder sind bekannt: 250 Euro drohen beispielsweise Akteuren, die gegen die Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum oder Zuhause, bei einer „Corona-Party“, verstoßen oder an bestimmten Orten den verpflichtenden Mund-Nasenschutz nicht tragen.

Kann die Ordnungswidrigkeit zur Straftat werden?

Ein Staatsanwalt erklärt auf Anfrage: Der Fall beschäftigte die Ankläger erst dann, wenn der Betroffene sich durch wiederholte Verstöße unbelehrbar zeigt oder die Ordnungswidrigkeiten mit anderen Straftaten einhergehen: Der Maskenverweigerer tritt gegenüber Polizeibeamten mit Beleidigungen oder körperlichen Widerstand auf oder ein positiv Getesteter gefährdet vorsätzlich oder wissentlich die Gesundheit anderer.

Der konkrete Fall ist brisant. „In dieser Angelegenheit hat…

Der Beitrag wird exklusiv vorab unseren BBplus- und Premium-Abonnierenden bereit gestellt.

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

16:21
Donnerstag
28. Januar 2021
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTUR AM BILDSCHIRM
28.01. | Donnerstag

Gefangenenchor aus Venedig
 
bild_klein_17603.jpg
Bewegendes Neujahrskonzert aus dem Opernhaus von Venedig, "Teatro des Fenice". Mit Verdis "Nationalhymne" aus "Nabucco" ab Minute 44.30. Mehr als 100 Mitwirkende mit Mund-Nasenschutz, auch 12 Sängerinnen und 32 Sänger mit Masken, nur die 19 Musiker der Blasinstrumente sind befreit. Leitung: der britische Maestro Daniel Harding. Auf TV "Arte" abrufbar bis 31. Januar.


07:00 Uhr
OPERNHAUS
Der Reichsbürger
 

Mit seiner Frau Annalena schrieb der Regensburger Dramaturg Konstantin Küspert dieses Ein-Personen-Stück: Einblick in die krude Weltsicht und Psyche der verschwörungstheoretischen Reichsbürgerbewegung.


19:30 Uhr | ab 6,50 Euro

Google-Anzeigen