Printmagazin | Dienstag, 25. November 14

bild_klein_8584.jpg
Gleichberechtigung oder Gängelei? Im Medienzentrum der "Passauer Neuen Presse" streiten Redakteure und Betriebsräte um die Frage, ob die Zeiterfassung auch für Journalisten eingeführt werden soll.
 Geheime Abstimmung

PNP-Redakteure streiten um Stechuhr

In der Heimatzeitung "Passauer Neue Presse" haben sich ungewöhnliche Fronten gebildet. Die Verlegerfamilie steht prinzipiell hinter einer Forderung des Betriebsrates, die Chefredaktion und viele altgediente Redakteure halten dagegen. Es geht um die Frage: Soll die Arbeitszeit der Journalisten künftig kontrolliert werden, sollen Stechuhr und Stundenzettel geführt werden?  „Wir brauchen dringend eine Zeiterfassung, damit Gerechtigkeit herrscht zwischen Arbeitsleistung und...

Bürgerblick Plus

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

23:16
Mittwoch
24. April 2024
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

PRIVATE PLATTFORMEN

KULTURKALENDER
24.04. | Mittwoch
UNIVERSITÄT
Wahre Verbrechen
 

Krimi zieht immer. Manche Juristen nutzen das, um ihre Bekanntheit zu steigern. Strafverteidiger Dr. Alexander Stevens (43, "Bayern 3 - True Crime - Unter Verdacht") hält einen öffentlichen Vortrag über spannende Kriminalfälle und wahre Verbrechen. Eingeladen hat ihn Strafrechtsprofessor Holm Putzke. Ort: Audimax (Hörsaal 10).


18:00 Uhr | freier Eintritt
GASTHAUS VOGL
Krimidinner auf der Ries
 

"Mord im Vereinsheim" lautet der Titel des Dinnerabend mit Drei-Gänge-Menü und Kriminaltheater. Ermitteln Sie und genießen Gutes. 


19:00 Uhr | 90 Euro
CAFÉ MUSEUM
Bach-Quintett
 
bild_klein_22029.jpg

Klassik an Saxophon, Fagott, Gitarre, Cello und Bass. Fünf Musiker aus Oberösterreich präsentierten Johann Sebastian Bachs Spätwerk mit neuen Klängen und Improvisationen. 


20:00 Uhr | 20 Euro