Brennpunkt | Dienstag, 15. März 11

Oberlandesgericht Köln

Schottdorf gegen Bürgerblick: Freie Presse gewinnt

Passau/ Köln/ Augsburg/ München – Die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Portal des Netzwerks freier Journalisten, hat heute in einem Rechtsstreit gegen den Gründer eines Laborkonzerns, Bernhard Schottdorf, gewonnen.  Im Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht Köln musste der Medizin-Milliardär die Klage in allen Punkten zurücknehmen und auf alle Ansprüche aus einer erwirkten einstweiligen Verfügung verzichten.

Der freie Journalist Hubert Denk hatte über den Betrugsprozess gegen einen Münchner Heilpraktiker berichtet, der durch das „System Schottdorf“ einen Großteil seiner ergaunerten Erlöse erzielte. Im Zeugenstand schilderten LKA-Beamten der SOKO „Labor“, wie sie bei ihren Ermittlungen auf eine Parteispende gestoßen seien, die dem damaligen Ministerpräsidenten Stoiber persönlich zugestellt worden war, und über die aus ihrer Sicht spürbare Behinderung der Ermittlungen.

Schottdorf, der sich in erster Instanz von der Hamburger Promi-Kanzlei „Prinz“ und in zweiter nun von der Münchner Kanzlei von Dr. Peter Gauweiler vertreten ließ, setzte per einstweiliger Verfügung einen kostenpflichtigen Maulkorb durch, der auch vor dem Landgericht Köln als rechtens gesehen wurde.

Der Journalist ging Berufung. Das Oberlandesgericht Köln folgte heute den Argumenten seines Medienanwaltes Dr. Klaus Rehbock, dass diese Prozessberichterstattung vom Kläger nicht angegriffen werden kann.

Das kostspielige Verfahren geht nun zu Lasten des Klägers.


Investieren Sie in die Unabhängigkeit der Medien!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

16:41
Freitag
02. Dezember 2022
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
02.12. | Freitag
DOMPLATZ
Christkindlmarkt: Christiane Öttl
 
bild_klein_20783.jpg

"Warten auf das Christkind" heißt der Titel zum Auftritt der Passauer Musikerin.


18:00 Uhr
HEILIG-GEIST-KAPELLE
Etta Scollo
 
bild_klein_20557.jpg

Mit dem kraftvollen und leidenschaftlichen Weihnachtsprogramm „Il Viaggio di Maria“ gibt die geborene Sizilianerin Einblicke in die Traditionen ihrer Heimat.


19:30 Uhr | 25 Euro
AKADEMIE ATHANOR
Hotel zu den zwei Welten
 

Das Sein zwischen Leben und Tod thematisiert, und die Frage danach was es heißt zu leben respektive zu sterben stellt Éric-Emmanuel Schmitt in seinem Stück von 1999.


19:30 Uhr | 10 Euro
AKADEMIE ATHANOR
Ist das nicht mein Leben?
 

Ein Schauspiel über den Lebenswillen eines Menschen, der vom Hals abwärts gelähmt ist.


19:30 Uhr | 10 Euro
OPERNHAUS
Boeing Boeing
 

Als „Mutter aller Komödien“ gilt Marc Camolettis Stück von 1960. Ein Journalist verlobt sich mit drei Flugbegleiterinnen, sein Geheimnis droht aufzufliegen.


19:30 Uhr | ab 8,50 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Maskenball
 

Mit Öffnung der „kulturellen Impfzentren“ bringt Sigi Zimmerschied nach DVD-Veröffentlichung sein Kabarett zur Pandemie der „Seuche Mensch“ nun auch auf die Bühne.


20:00 Uhr | 25,20 Euro