Google-Anzeigen

kulturkalender
ZURÜCK VOR
17.06. | Donnerstag
OPERNHAUS
Urfaust
 
bild_klein_18920.jpg

Johann Wolfgang von Goethes Prosastück aus dem Jahr 1775. Eine Tragödie nach der Volkssage um Doktor Faustus. In den Hauptrollen: Ursula Erb als Mephisto sowie Julian Ricker als Faust. Regie: Peter Oberdorf.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Zofen
 
bild_klein_18955.jpg

Die Schwestern und Zofen Claire (Friederike Baldin) und Solange (Ella Schulz) spielen in der Abwesenheit ihrer Arbeitgeberin (Antonia Reidel) "Herrin und Dienerin". Nachdem der versuchte Mord der "gnädigen Frau" daneben geht, vergiftet die eine den Tee der anderen. Ein Schauspiel von Jean Genet (1910-1986). Regie: Markus Bartl.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Zauberflöte
 
bild_klein_18987.jpg

Die wohl bekannteste Oper von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem Jahre 1791. Sie erzählt nach einer Geschichte des Straubingers Emanuel Schikaneder vom Prinzen Tamino, der sich in phantastischen Welten beweisen muss. Musikalisch verschmelzen hochdramatische Arien und volksliedhafte Gesänge.


12:00 Uhr | ab 6 Euro
OPERNHAUS
Madama Butterfly
 
bild_klein_19040.jpg

Giacomo Puccinins weltberühmte Oper weltberühmte Oper erzählt die tragische Liebesgeschichte der Geisha Cio-Cio-San (Yitian Luan), die vom in Japan stationierten Offizier Pinkerton (Jeffrey Nardone) mit einem Kind sitzengelassen wird. Eine Geschichte nach wahren Begebenheiten.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Madama Butterfly
 
bild_klein_19041.jpg

Giacomo Puccinins weltberühmte Oper weltberühmte Oper erzählt die tragische Liebesgeschichte der Geisha Cio-Cio-San (Yitian Luan), die vom in Japan stationierten Offizier Pinkerton (Jeffrey Nardone) mit einem Kind sitzengelassen wird. Eine Geschichte nach wahren Begebenheiten.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Fledermaus
 
bild_klein_19189.jpg

Verwechslungskomödie von Johann Strauß (1825–1899) um den leichtlebigen Gabriel von Eisenstein (Peter Tilch) und seine untreue Frau Rosalinde (Henrike Henoch). Gilt als Klassiker der Wiener Operettenära und zeigt eine dekadente Gesellschaft. Intendant Stefan Tilch verlegt das Stück ins Pandemiejahr 2020.


12:00 Uhr | Eintritt frei
OPERNHAUS
Herkules am Thermodon
 
bild_klein_19127.jpg

Deutsche Erstaufführung der bekannten Barockoper Antonio Vivaldis aus dem Jahr 1723. Herkules soll für König Eurystheus den Gürtel der Amazonenkönigin beschaffen, der ein kriegerisches Attribut wie Symbol für den Beischlaf ist.


12:30 Uhr | Eintritt frei
DREILÄNDERHALLE
EW: Night Vigil
 
bild_klein_19091.jpg

Mischung aus Installation, Theater und interaktiver Performancekunst. Die englische Künstlergruppe Mechanimal will auf das Artensterben aufmerksam machen


17:00 Uhr | 29 Euro
HAUZENBERG
Ringlstetter & Band: "Heile Welt"
 
bild_klein_18630.jpg

Hannes Ringlstetter, der in Straubing aufgewachsene Musiker und Moderator, mit Band. Ort: Kurpark.


19:30 Uhr | 34 Euro
RATHAUS-INNENHOF
Christiane Öttl
 

Wunschkonzerte am Gartenzaun haben die Passauer Musikerin durch die Pandemie gebracht. Hier eines für alle. Open-Air am Vorplatz.


20:00 Uhr | Eintritt frei

Passauer Politiktage: Deutsche Außenpolitik
 

Podiumsdiskussion zur Frage der deutschen Außenpolitik und der Ausgangsfrage, ob Deutschland mehr Verantwortung zu übernehmen habe. Online-Veranstaltung via ZOOM, Details gibt der Veranstalter rechtzeitig auf seiner Website bekannt.


20:00 Uhr | Eintritt frei
18.06. | Freitag
INNPROMENADE
EW: Fotoschau über Menschen auf der Flucht
 
bild_klein_19349.jpg

2015 machte sich der Pariser Fotograph Mathias Benguigui, Jahrgang 1991, mit Schriftstellerin Agathe Kalfas nach Lesbos auf. Es entstand das Langzeitprojekt "Les chants de l’Asphodèle": Texte und Bilder dokumentieren das Zusammentreffen von Geflüchteten und Einheimischen. Die Schau ist an der Ufermauer zum Innkai gehängt wie im vorigen Herbst das Klimaprojekt von Fotokünstlerin Domborowski.


10:00 Uhr | frei
OPERNHAUS
Die Zofen
 
bild_klein_18869.jpg

Die Schwestern und Zofen Claire (Friederike Baldin) und Solange (Ella Schulz) spielen in der Abwesenheit ihrer Arbeitgeberin (Antonia Reidel) "Herrin und Dienerin". Nachdem der versuchte Mord der "gnädigen Frau" daneben geht, vergiftet die eine den Tee der anderen. Ein Schauspiel von Jean Genet (1910-1986). Regie: Markus Bartl.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Urfaust
 
bild_klein_18918.jpg

Johann Wolfgang von Goethes Prosastück aus dem Jahr 1775. Eine Tragödie nach der Volkssage um Doktor Faustus. In den Hauptrollen: Ursula Erb als Mephisto sowie Julian Ricker als Faust. Regie: Peter Oberdorf.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Zauberflöte
 
bild_klein_18988.jpg

Die wohl bekannteste Oper von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem Jahre 1791. Sie erzählt nach einer Geschichte des Straubingers Emanuel Schikaneder vom Prinzen Tamino, der sich in phantastischen Welten beweisen muss. Musikalisch verschmelzen hochdramatische Arien und volksliedhafte Gesänge.


12:00 Uhr | ab 6 Euro
OPERNHAUS
Madama Butterfly
 
bild_klein_19044.jpg

Giacomo Puccinins weltberühmte Oper weltberühmte Oper erzählt die tragische Liebesgeschichte der Geisha Cio-Cio-San (Yitian Luan), die vom in Japan stationierten Offizier Pinkerton (Jeffrey Nardone) mit einem Kind sitzengelassen wird. Eine Geschichte nach wahren Begebenheiten.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Fledermaus
 
bild_klein_19190.jpg

Verwechslungskomödie von Johann Strauß (1825–1899) um den leichtlebigen Gabriel von Eisenstein (Peter Tilch) und seine untreue Frau Rosalinde (Henrike Henoch). Gilt als Klassiker der Wiener Operettenära und zeigt eine dekadente Gesellschaft. Intendant Stefan Tilch verlegt das Stück ins Pandemiejahr 2020.


12:00 Uhr | Eintritt frei
OPERNHAUS
Herkules am Thermodon
 
bild_klein_19128.jpg

Deutsche Erstaufführung der bekannten Barockoper Antonio Vivaldis aus dem Jahr 1723. Herkules soll für König Eurystheus den Gürtel der Amazonenkönigin beschaffen, der ein kriegerisches Attribut wie Symbol für den Beischlaf ist.


12:30 Uhr | Eintritt frei
TIRSCHENREUTH
Dreiviertelblut: Diskothek Maria Elend
 
bild_klein_18633.jpg

"Folklorefreie Volskmusik" der siebenköpfigen Band aus Oberbayern. Poetische Lieder über Leben, Tod und Phantastisches. Gesang: Sebastian Horn und Gerd Baumann. Ort: Geschichtspark Bärnau-Tachov, Einlass ab 18:30 Uhr.


19:30 Uhr | 34 Euro
RATHAUS-INNENHOF
Scharfrichter-Open-Air: Berta Epple
 

Bobbi Fischer und Gregor und Veit Hübner, die Köpfe hinter "Berta Epple", betreiben gemeinsam ein schwäbisches Musikkabarett, das stilistisch aus Jazz, Chanson, Latin Music und Weltmusik schöpft.


20:00 Uhr | ab 20,80 Euro
ORTSPITZE
EW-Auftakt: German Brass
 
bild_klein_18720.jpg

Zum Start der Europäischen Wochen: Eine musikalische Reise um die Welt des 11-köpfigen, Echo-prämierten Blechbläserensembles. Bei Regen in der Dreiländerhalle.


20:15 Uhr | Ab 20,90 Euro
19.06. | Samstag
OPERNHAUS
Die Zofen
 
bild_klein_18873.jpg

Die Schwestern und Zofen Claire (Friederike Baldin) und Solange (Ella Schulz) spielen in der Abwesenheit ihrer Arbeitgeberin (Antonia Reidel) "Herrin und Dienerin". Nachdem der versuchte Mord der "gnädigen Frau" daneben geht, vergiftet die eine den Tee der anderen. Ein Schauspiel von Jean Genet (1910-1986). Regie: Markus Bartl.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Urfaust
 
bild_klein_18924.jpg

Johann Wolfgang von Goethes Prosastück aus dem Jahr 1775. Eine Tragödie nach der Volkssage um Doktor Faustus. In den Hauptrollen: Ursula Erb als Mephisto sowie Julian Ricker als Faust. Regie: Peter Oberdorf.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Zauberflöte
 
bild_klein_18989.jpg

Die wohl bekannteste Oper von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem Jahre 1791. Sie erzählt nach einer Geschichte des Straubingers Emanuel Schikaneder vom Prinzen Tamino, der sich in phantastischen Welten beweisen muss. Musikalisch verschmelzen hochdramatische Arien und volksliedhafte Gesänge.


12:00 Uhr | ab 6 Euro
OPERNHAUS
Madama Butterfly
 
bild_klein_19045.jpg

Giacomo Puccinins weltberühmte Oper weltberühmte Oper erzählt die tragische Liebesgeschichte der Geisha Cio-Cio-San (Yitian Luan), die vom in Japan stationierten Offizier Pinkerton (Jeffrey Nardone) mit einem Kind sitzengelassen wird. Eine Geschichte nach wahren Begebenheiten.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Fledermaus
 
bild_klein_19196.jpg

Verwechslungskomödie von Johann Strauß (1825–1899) um den leichtlebigen Gabriel von Eisenstein (Peter Tilch) und seine untreue Frau Rosalinde (Henrike Henoch). Gilt als Klassiker der Wiener Operettenära und zeigt eine dekadente Gesellschaft. Intendant Stefan Tilch verlegt das Stück ins Pandemiejahr 2020.


12:00 Uhr | Eintritt frei
OPERNHAUS
Herkules am Thermodon
 
bild_klein_19124.jpg

Deutsche Erstaufführung der bekannten Barockoper Antonio Vivaldis aus dem Jahr 1723. Herkules soll für König Eurystheus den Gürtel der Amazonenkönigin beschaffen, der ein kriegerisches Attribut wie Symbol für den Beischlaf ist.


12:30 Uhr | Eintritt frei
ST. MICHAEL
EW-Eröffnungskonzert I
 
bild_klein_18719.jpg

Die 69. Festspiele „Europäischen Wochen“ eröffnen mit sommerlich-mediterranter Musik der Nationalen Kammerphilharmonie Prag. Stücke aus „Ein Sommernachtstraum“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Dirigent: Hansjörg Albrecht.


18:00 Uhr | Ab 27,50 Euro
VESTE OBERHAUS
Burgenfestspiele: Zur Fesch'n Wirtin
 

"Ein Wiener Heurigenabend": In einem Wiener Lokal treffen sich sieben Freunde auf einen feucht-fröhlichen Abend. Wienerlieder und Operettenschlager. Musikalisch begleitet von Basil H.E. Coleman, Patrick Vida und Hartmud Caßens.


19:00 Uhr
TIRSCHENREUTH
Ringlstetter & Band: Heile Welt-Tour 2021
 
bild_klein_18631.jpg

Der Münchner Kabarettist, Schauspieler, Musiker und Moderator gibt sein neues Album "Heile Welt" zum Besten, das am 07. Mai 2021 Premiere feierte. Trotz des ironischen Titels war ein Großteil der Lieder schon vor Corona gesetzt. Musikalische Begleitung von Piano, Gitarre und Bläsern. Ort: Geschichtspark Bärnau-Tachov. Hauzenberg, Einlass ab 18:30 Uhr.


19:30 Uhr | 34 Euro
RATHAUS-INNENHOF
Scharfrichter-Open-Air: Christian Springer
 
bild_klein_19086.jpg

Politisches Kabarett. Christian Springer, 56, ist als Autor der BR-Satiresendung „Schlachthof“ bekannt.


20:00 Uhr | ab 20,80 Euro
ST. MICHAEL
EW-Eröffnungskonzert II
 
bild_klein_18718.jpg

Die Wiederholung des Eröffnungskonzertes der 69. Festspiele „Europäischen Wochen“: Es spielt die Nationale Kammerphilharmonie Prag Stücke aus „Ein Sommernachtstraum“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Dirigent: Hansjörg Albrecht.


20:15 Uhr | Ab 27,50 Euro
01:13
Sonntag
25. Juli 2021
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

Google-Anzeigen