Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 17. Juni 22

bild_klein_20250.jpg
Zwei Männer aus Syrien zwängten sich zur Flucht über die österreichisch-bayerische Grenze in den Kofferraum. Bundespolizei stoppte den Wagen auf der B12 bei Kirchdorf am Inn. (Foto: Bundespolizei)
Kriminalität an der Grenze

Bundespolizei zeigt Bilder vom Fluchtversteck Kofferraum

Menschen zwängen sich in Kofferräume, um Grenzen zu überwinden, die für sie unüberwindbar erscheinen. Die Profiteure dieses Elends halten die Hand auf und setzten sich ans Steuer der Schleuserwagen.

Die Zeitzeugen und Aufdecker von Flucht und Kriminalität, die Kräfte der Bundespolizei, haben heute wieder Fotos und Pressemitteilung dazu herausgegeben. Das Verfahren ist immer das gleiche: Die Fluchtwilligen werden zurückgeschickt nach Österreich, die Fahrer dem Haftrichter vorgeführt. Dieser entscheidet in den vorliegenden Fällen: U-Haft bis zum Prozess wegen „Einschleusens von Ausländern unter schwerer Gesundheitsgefährdung“.

bild_klein_20251.jpg
Fast zeitgleich, ebenfalls 1 Uhr früh, wurde am selben Kontrollpunkt ein türkischer Staatsangehöriger versteckt im Kofferraum entdeckt. (Foto: Bundespolizei)
Die Veröffentlichungen solcher Fotoberichte sollen der Abschreckung dienen. Für die Bedauernswerten bleibt die Abwägung zwischen Leidensdruck und Risiko.

Die beiden Schleuser, ein ägyptischer Staatsbürger, 50, und ein iranischer Staatsbürger, 44, fuhren Wagen mit österreichischen Kennzeichen. In einem Fall waren die Fluchtwilligen fünf Männer und Frauen aus der Türkei, 19 bis 30 Jahre alt, im anderen zwei Männer aus Syrien, 27 und 29. Die Letztgenannten und ein türkischer Mann hielten sich im Kofferraum versteckt.

hud

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

08:08
Mittwoch
29. Juni 2022
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDAR
29.06. | Mittwoch
Keine Einträge

Google-Anzeigen