Google-Anzeigen

Printmagazin | Montag, 31. Januar 22

bild_klein_19954.jpg
Das Februarheft jetzt am Kiosk

Kampf ums Jägerholz: Passau will Zukunftswald zerstören, um Klimaschutz zu finanzieren

Querdenker der anderen Art sitzen im Passauer Stadtrat: Ein Wald am Stadtrand soll in ein Gewerbegebiet umgewandelt werden, damit die Kasse für den Klimaschutz aufgefüllt wird.

Dass ausgerechnet dieser Wald die Baumarten der Zukunft hervorbringt, die Hitze und Trockenheit gut ertragen, setzt dem Irrsinn die Krone auf. Ein Bauer, der gegen das Projekt beim Verwaltungsgericht klagt, ist zum Hoffnungsträger geworden, dass nicht die Bäume, sondern die Pläne geknickt werden. Alle Hintergründe rund ums Jägerholz - unsere Titelgeschichte. 

Hier Konfrontation mit Polizeiketten und Aggressionen, dort Schweigemarsch und Frieden? Ein Blick auf die Entwicklungen der Corona-Demos in Passau und Vilshofen.

Weitere Lokalthemen betreffen den Corona-Krimi in Ruhstorf an der Rott, ein fossiles Relikt in Pleinting, das Klimacamp vorm Amtsgericht und den Abriss des Altenheims der St. Johannesstiftung. Es geht um Schwarzgelder im Amateurfußball, was ein Passauer Vereinsvorstand dazu sagt. Zur Impfpflicht äußern sich Lokalpolitiker wie Holm Putzke und Matthias Koopmann.

Schenken Sie sich oder anderen ein Jahr Lokaljournalismus. Zahlende Leserinnen und Abonnenten sind stärken unsere Redaktion.

Hier bestellen oder abo @ buergerblick.de oder telefonisch 0851 9346 800.

Neue Verkaufsstellen? Interessenten an : marketing @ buergerblick.de

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

03:21
Samstag
01. Oktober 2022
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
01.10. | Samstag
INNSTADT
Hallenfest der Feuerwehr
 

Tag der offenen Tür beim Verein des Löschzugs Innstadt. Ab 17 Uhr beginnt das Hallenfest. Ort: Jahnstraße 1. 


11:00 Uhr | freier Eintritt
LUDWIGSPLATZ
Bundesbankaustellung auf Rädern
 

Besucher lernen im Anhänger eines Sattelzugs der Deutschen Bundesbank ihren Aufgabenbereich und Grundlagen des Eurosystems kennen.


11:00 Uhr | freier Eintritt
RATHAUSSAAL
Kammerchor und Gitarren
 

Der Kammernchor des Arethas Ensembles singt Werke von ukrainischen, russischen und mitteleuropäischen Komponisten. Zwei Gitarren begleiten den Gesang.


19:00 Uhr | 20 Euro
OPERNHAUS
Im weißen Rössl
 

Das "Weiße Rössl", ein Gasthaus am österreichischen Wolfgangsee, ist Schauplatz der komödiantischen Operette von Ralph Benatzky, uraufgeführt 1930.


19:30 Uhr | ab 8,50 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Sarah Hakenberg
 

Die 43-jährige Kabarettistin aus Köln singt, wahlweise an Piano oder Ukulele, Schmäh-und Protestlieder über unpolitische CDU-Wähler, schadenfrohe Vermieter, amerikanische Präsidenten und mehr.


20:00 Uhr | ab 25,20 Euro
ZAUBERBERG
Flowerpower-Party
 

Musikalische Zeitreise: Auf Soul und Disco der 1970er folgen Rock'n'Roll-Klassiker der 1960er. Gäste können eigene Schallplatten mitbringen, die gespielt werden.


23:00 Uhr

Google-Anzeigen