Google-Anzeigen

Ratgeber | Donnerstag, 08. Oktober 20

bild_klein_0000017261.jpg
Tiefkühlware reist 870 Kilometer weit an. Zusatzstoffe verlängern die Haltbarkeit, aber sind schlecht für den menschlichen Organismus. (Foto: Bürgerblick)
Weitgereiste Frostbrötchen

Schnellimbiss mit Nebenwirkung

Damals wie heute stapeln sich frühmorgens die Lieferungen für einen Schnellimbiss am Ludwigsplatz vor der Tür. Wir haben mal neugierig auf die
Lieferscheine geguckt. Der Beitrag vom Heft Nr. 74, April 2016, ist heute so aktuell wie damals.

Seit 30 Jahren versorgt der amerikanische Marktführer für schnelle warme Mahlzeiten die Provinzstadt Passau. Begeistert erzählt der 63-jährige Filialgründer in der Heimatzeitung, wie vor allem junge Leute nach der Eröffnung das Lokal gestürmt hätten.

Auch heute schwärmen die Stammkunden vom „Goldenen M“. Dass diese Art der Ernährung kein glänzendes Vorbild für Gesundheit und Umwelt ist, verraten die Lieferscheine an den Kartons und Körben. Der ganze Irrsinn der Lebensmittelindustrie wird deutlich: Lieferwege quer durch Europa, Energieverschwendung für die Kühlketten, giftige Zusatzstoffe für verlängerte Haltbarkeit.

Die sogenannten Spinat-Wraps, (0,6 Prozent Spinat!) werden mit „E 450“ haltbar gemacht. Gesundheitsexperten warnen, dass solche künstlichen Phosphate bei Heranwachsenden Knochen schädigen können, Haut und Muskeln schneller altern lassen, das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen erhöht. Weder auf der Verpackung des McWrap noch auf der Leuchttafel noch auf der Tablettunterlage wird auf „künstliches Phosphat“ hingewiesen. Wozu es dient? Der Wickelteig, der diesen Februar geliefert wurde, darf bis mindestens Juni 2015 verwendet werden.

Dass dem Gast bei McDonalds Brot serviert wird, das tiefgefroren quer durch Europa reist, ist der andere Irrsinn. In einem Beitrag der Heimatzeitung zum Jubiläumsjahr war nur Schwärmerisches über diese Restaurantkette zu lesen. Dabei ist die schnelle warme Mahlzeit, wie geschildert, mit einer Reihe von Nebenwirkungen verbunden.

Erschienen im Magazin Nr. 74, April 2016

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

16:43
Donnerstag
22. Oktober 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
22.10. | Donnerstag
PRODUZENTENGALERIE
Ernst Zahnweh - Stahl, Keramik, Malerei
 

Bilder, Objekte und Installationen des Münchner Autodidakts Ernst Zahnweh, der seit mehr als 35 Jahren künstlerisch tätig ist. Ausstellung bis zum 25.10 immer donnerstags bis sonntags von 15-17 Uhr. 


15:00 Uhr | Eintritt frei
SCHARFRICHTERHAUS
Sulaiman Masomi: Morgen-Land
 
bild_klein_0000017062.jpg

Den Zuschauer erwarten kluge Beobachtungen und witzige, teils tiefgründe Alltagsgeschichten des Krefelder Rappers und Poetry-Slammers. Gewinner des Scharfrichterbeils 2018.


20:00 Uhr | 25,20 Euro
CINEPLEX
Der jenseitige Abgrund
 

Die österreichische Dokumentarfilmerin Sabine Fuchs geht gemeinsam mit einer Gruppe von Aktivisten und Aktvisitinnen den Globalisierungsprotesten nach den Anschlägen des 11. Septembers auf den Grund. Im Zentrum steht die Frage, wie es zum gewaltsamen Ende dieser Proteste kam.


20:00 Uhr | ab 6,80 Euro

Google-Anzeigen