Printmagazin | Samstag, 09. Dezember 23

bild_klein_21769.jpg
Lokaljournalismus

Passauer Familiensaga: Wie die PNP von Kapfinger zu Diekmann kam

Das Winterheft ist auf dem Markt.

Zum Tod von Heinz Kapfinger, 89, Sohn des Zeitungsgründers der „Passauer Neuen Presse“, erzählen wir die Geschichte der PNP-Familie. Kapfinger erlebte unfreiwillig, wie die „Kapfinger-Presse“ in die Hände der Familie Diekmanns fiel. Mit seinem Tod tritt die letzte Figur aus der Familiensaga rund um die „Passauer Neue Presse“ ab. Es geht um Macht und Geld, um Sexspiele, Scheidung und Adoption.

Ein Unbekannter hat rätselhafte Botschaften in der Kirche hinterlassen, bevor er das ehemalige Kloster Bergfried in Brand setzt. Exklusive Bilder und Hintergründe zum Feuerdrama: „Ein Dutzend Feuer gelegt“

Die größte Geisterimmobilie der Stadt ist in vielen Teilen ein geschütztes Denkmal. Was geschieht mit der alten Innstadtbrauerei? Rundgang und Gespräch mit dem Sprecher der Investorengemeinschaft. „Gelingt der große Wurf?“

Heizen mit Flusswärmepumpen und Fernwärme. Elektrobus statt Dieselbus. Sonnenstrom statt Kohlestrom. Die Stadtwerke sitzen an den Hebeln, die das fossile Zeitalter beenden können. Sie tun sich schwer, zeigt unsere Anfrage: „Wende in der Klemme?“

Außerdem: Was sagen Polizei, Stadt Passau und Autorennveranstalter nach dem Verkehrskollaps, welches die Rallye-WM auslöste? Keiner der Verantwortlichen wollte in diesem Beitrag seinen Namen lesen.

Droht einem Passauer Maskenarzt Berufsverbot? Zudem Buchttipps für lokale Lektüre und ein Rückblick auf die Gewinner und Verlierer des Jahres 2023.

In Wort oder Bild in dieser Ausgabe: Buchautoren Edith Rabenstein, Hans Göttler und Gerlinde von Westphalen, PR-Sprecherinnen Heike Öland für Stadtwerke-Chef Stephan Prechtl und  Kathrin Hiller für Leiter der Verkehrspolizei, PR-Sprecher Michael Schmitt für OB Jürgen Dupper und Stefan Dorner für Autorennenmanager Christian Schacht, Kapfinger-Immobilien-Geschäftsführer Rudolf Ramelsberger, Stadtbrandrat Andreas Dittlmann, Künstlerin Julia Willeitner, Opernsänger Sabine Noack, Heeyun Choi, Tiina Penttinen und Emily Fultz, Franz Josef Strauß, Erwin Janik; Arzt Ronald Weikl, Immobilienspekulant Mathias Düsterdick, Ex-Unternehmer Josef Söllner...   

Hier können Sie das aktuelle Heft bestellen oder abonnieren:

bild_klein_21337.jpg
Tipp als Weihnachtsgeschenk: Das gedruckte Sonderheft "Flut 2013 - DIe versunkene Stadt" hier per Paypal bestellen
11,50 Euro inkl. Versand
 

Oder E-Mail abo @ buergerblick.de.

Sie wollen das Monatsmagazin in Ihrem Geschäft anbieten: marketing @ buergerblick.de
Hier unser Vertriebsnetz der Kioske.

Unser Vertriebsnetz:

 

 

  •  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

    Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
    Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
    Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

    15:38
    Freitag
    21. Juni 2024
     
    Bitte klicken Sie diese Förderer
    und Freunde der freien Presse:

    PRIVATE PLATTFORMEN

    KULTURKALENDER
    21.06. | Freitag
    KLOSTER BERGFRIED
    Bergfried Kultur Festival
     

    Workshops, Streetfood und Vernissage sowie Konzert des „Vision String Quartet“, das zwischen klassischen Streichquartett-Repertoire & eigenen Kompositionen aus Folk, Pop, Rock und Funk wandelt.


    11:00 Uhr
    UNIVERSITÄT
    Nächster Halt Mobilitätswende: Wie bleibt niemand auf der Strecke?
     

    Lastenräder und „Sharing“- Angebote sind in Stadtzentren Alternativen zum Auto. In ländlicheren Regionen ist man großteils auf ein eigenes Auto angewiesen. Was muss passieren, damit das Stadt-Land Gefälle im Verkehrssektor ausgeglichen werden kann? Ort: Audimax HS9


    18:30 Uhr
    VESTE OBERHAUS
    Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg
     

    Tannhäuser steht zwischen zwei Welten: der sinnlichen Liebe der Venus und der reinen Liebe Elisabeths. Auf der Wartburg prallen diese Gegensätze zusammen. Tannhäuser preist die sinnliche Liebe, stößt damit aber an Grenzen. Den mittelalterlichen Stoff sah Richard Wagner durch die Brille der Romantik.  


    19:00 Uhr | ab 13 Euro
    GRUBWEG
    Schaurige Satire zu Russland
     

    "Meister und Margarita" vom Satire-Autor Michail Bulgakow (geboren 1891 in Kiew, verstorben 1940 in Moskau) bringt der zweite Jahrgang der Schauspielschule Athanor auf die Bühne. Die Welt nach der russischen Revolution zwischen Hoffung und Apokalypse. Bühnenfassung: Malte Kreutzfeldt. Regie: Florin Vidamski. Ort: Theatersaal, Schulbergstraße 30.


    19:30 Uhr | 10/ 5 Euro
    SCHARFRICHTERHAUS
    Sigi Zimmerschied
     
    bild_klein_22239.jpg

    Sein Vater und Großvater waren noch große Fälscher, Spross Hans Doppler hingegen bekommt keine Aufträge mehr. Kann er die Familientradition aufrecht erhalten, oder wird er in den Staatsdienst eintreten? Im Kabarett von Sigi Zimmerschied finden Sie darauf Antwort.


    20:00 Uhr | ab 31,80 Euro
    CAFÉ MUSEUM
    Modern Jazz
     
    bild_klein_22234.jpg

    Sebastian Baumgartner, Schlagzeuger und Komponist, ein Passauer in Wien, ist mit seinem Trio zu Gast. 


    20:00 Uhr | freier Eintritt
    ZAUBERBERG
    Alternative Rock Night
     

    DJ Bounza legt Rock von Limp Bizkit, Linkin Park und Rage Against the Machine auf.


    22:00 Uhr | Abendkasse 5 Euro