Nachrichten | Samstag, 10. Februar 24

bild_klein_21844.jpg
Mit einem Clownklupperl die Innstädter Faschingsfreunde unterstützen. (Quelle: Netzauftritt Verein)
Faschingsfahrt

Passau-Innstadt: Granitbahn auf Kuschelkurs mit Gaudiwurm

Passau - Wie gut sich Gaudi und Granitbahn verbinden lassen, zeigt sich am Faschingsdienstag. 

Die Eisenbahnfreunde sorgen für Transfer auf der Schiene zum Innstädter Faschingsumzug. Der rote Schienenbus startet um 12.12 Uhr vom Hauptbahnhof und um 12.50 Uhr von der Hafenlände Lindau. Ziel ist der Rosenauer Bahnhof in der Innstadt, wo sich Närrinnen und Narren auf einem Supermarktparkplatz gegenüber sammeln. Ab 13.13 Uhr schlängelt sich der Gaudiwurm auf der "Straße der Kaiser und Könige" zum Kirchenplatz, eine Strecke von 1,1 Kilometer. Der Durchgangsverkehr ruht.  

Der Spaß dürfte heuer tierisch werden, gemäß dem Motto „Zoo a Zirkus“. Kleine und große Tiere werden erwartet, möglicherweise ein Maskenball vom Affen bis zum Zebra. 

bild_klein_21845.jpg
Motto 2024: Ist das Leben nicht ein großer Zirkus?
Der Stadtteil auf der Südseite des Inns hält im Fasching mit diesem Umzug ein Passauer Alleinstellungsmerkmal. Laut der Innstädter Faschingsfreunde geht die Tradition dieses Faschingsumzugs auf das Jahr 1987 zurück. Heuer startet er zum 35. Mal. Dreimal ist er ausgefallen; 2021 und 2022 wegen der Pandemie, 1991 wegen des Jugoslawienkriegs. Schirmherr ist heuer ein Innstädter Original, Uli Moser. 

bild_klein_21846.jpg
Künstler Uli Moser wird in der Löwenbrauerei zum Schirmherr des Innstädter Faschings 2024 gekrönt. (Quelle: Löwenbrauerei/ Facebook)
Vom Bahnhof Rosenau geht´s mit dem Schienenbus ab 14.50 Uhr zurück zum nördlichen Donauufer, Stadtteile Lindau und Grubweg; ab 15.15 Uhr zum Hauptbahnhof.

Das Innstädter Faschingstreiben beginnt am Rosenmontag um 17 Uhr am Kirchenplatz.

Was sagen die Wetterberichte? Ab Rosenmontag mittags verzieht sich das regnerisches Wetter. Der Faschingsdienstag soll mit maximal neun Grad kühl, zeitweise sonnig und trocken bleiben. 

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

02:21
Sonntag
26. Mai 2024
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

PRIVATE PLATTFORMEN

KULTURKALENDER
26.05. | Sonntag
OPERNHAUS
Der kleine Wolpertinger
 

Ein Kinderstück aus der Feder des Münchner Regisseurs Wolfgang Maria Bauer, 60. Die Geschichte spielt im Tierpark. Löwe Abeku, einst frei in der Savanne, erhält in Gefangenschaft Besuch von einem geschwätzigen Spatzen, der das Zooleben ins Chaos stürzt. Als Retter in der Not taucht ein kleinen Wolperdinger auf. Zwölf Mitwirkende des Schauspielensembles, mit fantasievoller Ausstattung der Münchner Bühnenbildnerin Aylin Kaip.


16:00 Uhr | ab 15 Euro