Brennpunkt | Samstag, 08. Oktober 11

bild_klein_5418.jpg
Infektionswelle

Säugling stirbt an Krankenhauskeim

Passau – Der frühgeborene Säugling, der wegen eines Keim im Kinderklinikum Passau an einer schweren Infektion litt, ist Sonntavormittag verstorben.

Mehrere Säuglinge, als Frühgeburten zwischen der 24. und 36. Woche auf die Welt gekommen, haben sich auf der entsprechenden Station im Kinderklinikum Passau mit dem Keim names ESBL angesteckt. Einer dieser kleinen Patienten schwebte in Lebensgefahr. Sein Zustand sei aber wieder stabil, hieß es noch gestern bei einer Pressekonferenz. Solche Säuglinge sind bei Infektionswellen  besonders gefährdet, weil ihr Immunsystem noch nicht richtig entwickelt ist.

Infektionen mit äußerst widerstandsfähigen Bakterien sind in Kliniken Alltag geworden. „Diese Krankheitskeime lernen voneinander und manche sind schon gegen bis zu zwanzig Antibiotika immun“, erklärte ein Hygiene-Experte im Kinderklinikum Passau. Ob der Erreger von Eltern oder Personal eingeschleppt wurde, ob er mit Infusionen oder Nahrungsmitteln in die Station gelangte oder sich möglicherweise bei Antibiotika-Behandlungen in der Klinik selbst gebildet hat, diese Fragen werden nach Meinung der Experten wahrscheinlich nie geklärt werden.

Ein aus München angereistetes Spezialteam von Medizinern konnten jedenfalls keine Hygienemängel an der Kinderklinik feststellen.

Die  Maßnahmen, die jetzt getroffen wurden, sind ähnlich denen der bekannten MRSA-Invasionen: Kontaktsperre und Quarantäne. Menschen, die mit der infizierten Station in Berührung kamen, müssen sich laufenden Kontrollen unterziehen, die infizierten Frühgeburten sind isoliert, die betroffen Räume wurden geschlossen. Eine Ersatz-Station für Frühgeburten wurde bereits aufgebaut, um die medizinische Versorgung zu sichern.  

Es sollen noch mehrere Säuglinge mit der Infektion kämpfen.

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

07:54
Dienstag
07. Februar 2023
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

PRIVATE PLATTFORMEN

KULTURKALENDER
07.02. | Dienstag
EUROPA-BÜCHEREI
Kreative Schreibnacht
 

Germanistin Gesine Hirtler-Rieger leitet einen Abend zu Losschreiben und Lachen. 


18:30 Uhr | 20 Euro
CAFÉ MUSEUM
Jazz-Session
 
bild_klein_20879.jpg

Ob Profi oder Amatuer, jeder darf sein Können auf der Bühne zeigen. Gitarrist David Wildner eröffnet den Abend. 


20:00 Uhr | freier Eintritt