Nachrichten | Montag, 17. November 14

bild_klein_8546.jpg
Zu den berühmtesten Werken von Lucas Cranach dem Älteren gehört das Gnadenbild "Mariahilf". Ein Kirchenmaler aus dem Landkreis soll mindestens 40 Gemälde als angebliche Cranach-Werke gefertigt und verkauft haben.
LKA ermittelt wegen Kunstbetrugs

Kirchenmaler soll Cranach-Werke gefälscht haben

Hat ein Restaurator und Kirchenmaler aus dem Raum Passau im großen Stil eine Kunstfälscherwerkstatt betrieben? Wie das bayerische Landeskriminalamt berichtet, soll der Tatverdächtige mindestens 40 Gemälde teilweise falsch signiert und datiert einem der bedeutendsten deutschen Maler der Renaissance zugeschrieben haben. Die Werke wechselten über deutsche und ausländische Auktionshäuser für knapp eine halbe Million Euro den Besitzer.

Ein Kunsthistoriker hatte im September die Kunstfahnder des Bayerischen Landeskriminalamtes alarmiert. Mehrere Werke mit der falschen Bezeichnung „Werkstatt / Umfeld von Lucas Cranach dem Älteren“ und datiert ins frühere 16. Jahrhundert seien im Umlauf. Der oberfränkische Lucas Cranach der Ältere (1472-1553) zählt zu den bedeutendsten deutschen Malern der Renaissance. In seiner Werkstätte sind in fünf Jahrzehnten etwa fünftausend Gemälde, darunter viele Altartafeln entstanden. Eine Kopie seines berühmten Gnadenbildes schmückt die Passauer Wallfahrtkirche Mariahilf. Es wurde in der Barockzeit gefertigt, das Original hängt im Innsbrucker Dom.  

Sollte sich der Tatverdacht bestätigen, sei dieser Fall ein herausragender Eingriff in die deutsche Kunstgeschichte, kommentiert  Peter Dathe, Präsident des Bayerischen Landeskriminalamtes.

Alte Meister zu kopieren wäre legal, sie als Original auszugeben ist Betrug.

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

11:05
Samstag
03. Dezember 2022
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
03.12. | Samstag
DOMPLATZ
Christkindlmarkt: Vokalensemble
 

Das Frauenvokal-Ensemble der Kreismusikschule singt traditionelle Lieder, moderne Chorsätze und Pop-Weihnachtslieder.


17:00 Uhr
ZAUBERBERG
Los Fastidios
 
bild_klein_20750.jpg

Melodischer Punk mit Einflüssen von Ska, Reggae sowie Rock n' Roll ist das, womit die Band aus Verona seit 30 Jahren erfolgreich begeistern kann.


19:00 Uhr | 14 Euro
DOMPLATZ
Christkindlmarkt: Hardchor
 
bild_klein_20784.jpg

Der Uni-Chor singt traditionelle Weihnachtslieder und internationale Schlager.


19:00 Uhr
AKADEMIE ATHANOR
Nachwuchs-Theater
 

In der Grubweger Schauspielschule bespielt der Nachwuchs zwei Bühnen: "Hotel zu den zwei Welten" und "Ist das nicht mein Leben".


19:30 Uhr | 10 Euro
RATHAUSSAAL
Herbstkonzert
 
bild_klein_20749.jpg

Vier Ensembles des Passauer Vereins "1.-Akkordeon-Orchester" versprechen ein vielfältiges Programm.


19:30 Uhr | 12 Euro
OPERNHAUS
Boeing Boeing
 

Diese Komödie landete im Guinnessbuch der Rekorde: Sie wurde 19 Jahre lang in 55 Ländern aufgeführt. Ein Journalist führt ein Leben mit drei Geliebten, die voneinander nichts wissen. 


19:30 Uhr | ab 8,50 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Siggi Zimmerschied
 

Der Passauer Kabarettist berichtet aus einer Zeit der Pandemie, die Seuche: der Mensch.


20:00 Uhr | 25,20 Euro