Nachrichten | Samstag, 03. September 22

bild_klein_20398.jpg
Auslage in einer Passauer Filiale: Zu den Bio-Erlebnistagen wurde die "gläserne Bäckerei" dieses Bio-Bäckers als Veranstaltungsort ausgewählt, heute 10 bis 19 Uhr, ausgewählt. (Foto: mediendenk)
Regionale Lebensmittel

Bio-Fest beim Bäcker am Zugsberg

Kerndlbrot und kubanische Klänge, Dinkel-Amerikaner und Jazz. Unser Samstagstipp bei diesem schönen Wetter: Bei der ersten und mittlerweile größten Bio-Bäcker der Region beginnt um 10 Uhr ein Bio-Erlebnistag am Freigelände mit Live-Musik und Verkostungen. Es gibt Führungen durch die "gläserne Bäckerei".

Die Energiekrise trifft den Bio-Bäcker hart. Er hat die größte Investition seiner Geschichte, seinen zentralen Backbetrieb, eine "gläserne Bäckerei" am Zugsberg bei Tiefenbach (Landkreis Passau), vor drei Jahren eröffnet, in das Projekt zehn Millionen Euro investiert. Der damaligen Logik folgend, möglichst umweltfreundliche Energie zu nutzen, hat er den Betrieb mit Gasöfen ausgestattet. Die Schulden sind längst noch nicht ab bezahlt, jetzt musste er neu investieren: ein Elektrobackofen, um für Notlagen vorbereitet zu sein. Wäre es technisch möglich, würde Wagner wohl nur Sonne, Wind und Erdwärme zum Brotbacken verwenden.

bild_klein_20399.jpg
Der Bio-Bäcker bietet an der Theke Bio-Äpfel aus seinem eigenen Garten an. (Foto: mediendenk)
Die Kosten für den Bio-Bäcker, der an die Zutaten seiner naturnahen Produkte hohe Ansprüche hat, sind extrem geworden. Fair bezahlte Erzeuger, fair bezahltes Personal, hochwertige Bio-Rohstoffe, die neuen Energiekosten - es summieren sich Kosten, die er an die Kundschaft nicht weitergeben kann. Sie würden sonst selbst Stammkunden verlieren, da ist sich das Ehepaar sicher.

Bio-Verbände und Öko-Politiker feiern diesen Bio-Pionier seiner Branche. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat Hans Peter Wagner im Juli für ein „Leuchtturmprojekt“ ausgezeichnet: seine Erdäpfel-Dinkelsemmel. Bereits den 1990er-Jahren hat Hans Peter Wagner begonnen, den Weg zur naturnahen Produktion einzuschlagen, weg von den Zusatzstoffen und Hilfsmitteln der Lebensmittelindustrie. Seine Lieferanten bilden heute das Netzwerk der regionalen Bio-Erzeuger ab; Heumilch vom Bauern aus Untergriesbach bis zu den Äpfeln aus seinem eigenen biozertifizierten Garten.

bild_klein_20401.jpg
April 2019: Großbaustelle am Zugsberg. Der Bio-Bäcker aus Ruderting hat zehn Millionen Euro in seinen neuen Backbetrieb investiert. (Foto: mediendenk)
Wagner ist zudem Vorreiter in seinem Betrieb mit Elektromobilität. Er konnte es kaum erwarten, bis der erste Lieferwagen mit genügend Batteriekapazität auf den Markt kommen. Und er zeigt, wie ein Arbeitgeber die Elektromobilität seiner Beschäftigten fördern und unterstützen kann: Sie können Ihre E-Fahrzeuge kostenlos tagsüber während der Arbeit tanken. Fotovoltaik auf dem Dach sorgt für Sonnenstrom, er ließ günstige 220-Volt-Steckdosen für die Fahrzeuge anstelle teurer Schnellladestationen einrichten. Dies ist eine kluge Kombination: Für die langsame Ladung bleibt den Arbeitstag über genügend Zeit, die Batterien werden schonend geladen und die maximale Ausbeute der Sonnenenergie erzielt. Eine Handvoll Mitarbeiter profitiert mittlerweile davon. Mit kostenlosen Strom vom Arbeitgeber zur Arbeit pendeln - wieder ist dieser Bäcker ein Vorbild an Innovation.

Das Hoffest läuft bis 19 Uhr.

hud

Transparenzhinweis: Dies ist ein redaktioneller Text, der mit keiner Werbeschaltung verbunden ist.

 



 

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

14:36
Freitag
09. Dezember 2022
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
09.12. | Freitag
DOMPLATZ
Christkindlmarkt: Zwoa Achterl - bitte!
 
bild_klein_20790.jpg

Eine Mischung aus eigenen und gecoverten Liedern präsentiert das Duo aus Österrreich.


18:00 Uhr
ST. NIKOLA
Böhmische Messe
 
bild_klein_20818.jpg

Chor und Orchester der Musikschulen Prag und Passau führen die Böhmische Hirtenmesse auf, komponiert auf tschechischer Sprache von Jakub Jan Ryba (1765-1815). Dirigent ist Pavel Trojan.


19:00 Uhr | 20 Euro
ST. NIKOLA
Bömische Weihnachtsmesse
 

Ein Weihnachtskonzert im Zusammenspiel von Orchester und Chören aus Prag und Passau. Siehe Beitrag.


19:00 Uhr | 20/ 10 Euro
ZAUBERBERG
The Whiskey Foundation
 
bild_klein_20527.jpg

Die sechs Musiker aus München nehmen ihre Zuhörer mit in eine einzigartige Blues- und Funkklangwelt.


19:00 Uhr | 19 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Sigi Zimmerschied
 
bild_klein_20763.jpg

"Maskenball" nennt sich das Programm des Passauers, in dem er mit dem Wahnsinn zu Pandemiezeiten abrechnet.


20:00 Uhr | ab 25,20 Euro
ZAUBERBERG
Alternativer Rock
 

DJ Bounza füllt einen Abend mit Titeln von Künstlern wie "Linkin Park", "Evanescence" und "Rage against the Machine". 


23:00 Uhr | 5 Euro