Google-Anzeigen

PRINTMAGAZIN

bild_klein_18543.jpg
Lokale Lektüre für die Ostertage. Wir entführen Sie in ein stilles Kloster, das seit 15 Jahren im Dornröschenschlaf liegt. Wir stellen Ihnen drei Neulinge unter den Passauer Stadträten vor, die das Millionengrab "Hochwasserschutz Innpromenade" verhindern wollen. Wir waren in Wegscheid... mehr
bild_klein_18593.jpg
Kolumne von Dr. Braitinger

Düstere Echokammern

Bestimmte Kräfte teilen im Netz falsche Erzählungen, um das Klima zu vergiften. Ein Gratisblatt mischt mit Gedrucktem mit: Kolumnen weiß auf schwarz. Wir baten einen kritischen Beobachter, Mediziner Dr. Stefan Braitinger, für uns eine Kolumne zu schreiben.Es ist gefährlich, wenn Medizin zum Lieblingsthema... mehr
Das März-Magazin: Von Schwurblern und SchädlingenLokaljournalismus: Von Sünde, Medien und MaskenLokaljournalismus: Am Ende zählt die ZuversichtLokaljournalismus: Vom Beginn und Ende des Anzeigenblatt-Riesen "Wochenblatt"Lokaljournalismus: Bürgerblick sorgt seit 15 Jahren für Medienvielfalt in PassauPassauer freie Presse: Wie Investoren Künstler aus der Altstadt vertreiben

NACHRICHTEN

MONTAG Corona-Schnelltests bieten in Stadt und Land Apotheken, Arztpraxen und mobile Stationen an, mehr als drei Dutzend Anlaufstellen. Neu ist ab heute ein Testbus an der Ilzbrücke, der von BRK und Maltesern betrieben wird. Hier geht´s zu unserer Übersichtskarte ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Schulen... mehr
bild_klein_18620.jpg
Wie ist die aktuelle Lage am Klinikum Passau. Welche Patienten liegen auf der Corona-Isolierstation? Hier unser schriftliches Kurz-Interview mit Pressesprecherin Elke Zanner. Bürgerblick: 9 der aktuell 21 Corona-Patienten liegen auf der Intensivstation, davon müssen 5 beatmet werden. Das ist... mehr
Freie Terminvergabe: Passauer Impfzentrum öffnet Impfwilligen für Astrazeneca "Kalt wie eine Hundeschnauze": Altenheim Mariahilf vor dem AusEulenspiegel-Frischluftfestival: Till Hofmann schenkt Vorfreude Uni-Marketingstudie: ARD-Krimi war touristischer Werbecoup für PassauUmwelteinsatz: Ölunfall am InnE-Mobilität: Passau als Pilotprojekt für autonomen Nahverkehr

BRENNPUNKT

bild_klein_18638.jpg
Zweiergruppen verboten, mehr Mindestabstand

Corona-Inzidenz über 200: Ostbayern sieht Schwarz

Wer die Handreichung liest, welche heute den Teilnehmenden der Pressekonferenz zur Corona-Lage und Kreistagssitzung im Landkreis Freyung-Grafenau gegeben wird, der spürt, dass die Sorge groß und die Lage ernst ist. Die Ansteckungsgefahr ist gewachsen. „Aufgrund der fortschreitenden... mehr
bild_klein_18618.jpg
Statistisch gesehen: Wenn sich am Samstag in Passau 400 Menschen mit Astrazeneca impfen lassen, vermeiden sie unter ihren Reihen vier bis fünf Todesfälle. Wie geschützt oder ungeschützt das Land aktuell in der Seuche ist? Wir haben den Taschenrechner zur Hand genommen, dazu am Ende des Beitrags.... mehr
Kommentar: Debatte zur Corona-Notbremse: 5.000 Menschenleben zu spät Seuchenlage: Südafrika ist besser dran Astrazeneca ohne Termin: Passau wird Touristenstadt für ImpfwilligeCorona-Lage in Stadt und Land: 62-jähriger Passauer tot und neue Ausbrüche in MassenunterkünftenWie Passau alles richtig machte: Corona-Demos: Käfig, Bewegungsverbot, zentrale KontrolleSeuchenbekämpfung: Seehofer kündigt verstärkte Einreisekontrollen im Osterverkehr an

UNIVERSITÄT

bild_klein_18316.jpg
Kommunikationswissenschaften

Neuer Studiengang zur digitalen Gesellschaft

Das Netz bestimmt zunehmend unser Leben. Die Pandemie beschleunigt die Dynamik. Wie lässt sich öffentliche Kommunikation verändern und verbessern, wie wirkt sie auf die Gesellschaft ein, wie können Forscherinnen und Vertreter der freien Wirtschaft sich exzellent einbringen? Die Uni Passau... mehr
bild_klein_17381.jpg
Essen zum Mitnehmen erlebt in der Pandemie einen Rekordabsatz. Die Menge an Verpackungsmüll, die dadurch anfällt, steigt ebenso. Lässt sich Letzteres vermeiden? Spätestens nach der ersten Welle haben manche Wirtinnen und Wirte sich Gedanken gemacht, wie es besser geht. Papier- statt Styroporschachteln... mehr
Corona-Schutzmaßnahmen: Tastatur und Maus selbst mitbringen!Uni-Präsident Bartosch im Gespräch: Es ist Neuland für alleLügen-Netz: Wie sollen sich Wissenschaftler wehren?Verbotene Flugblätter?: Polizeieinsatz wegen rechtsextremen BurschenschaftlersWer steht ab 2020 an der Spitze?: Überraschung an der Uni: Bartosch wird neuer PräsidentBeschwerden abgeblitzt, Digitalstudium kommt: Minister Sibler stellt sich hinter Präsidentin Jungwirth
15:56
Freitag
23. April 2021
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTUR AM BILDSCHIRM
23.04. | Freitag
OPERNHAUS
Die unsichtbare Hand
 
bild_klein_18029.jpg

Schauspiel des New Yorker Autoren Ayad Akhtar in der Mediathek. Banker Nick wird zur Geisel einer islamistischen Splittergruppe und will sich seine 10 Millionen Euro Lösegeld selbst an der Börse verdienen. Bald gerät er in die Fesseln der allumfassendes Macht des Marktes. Regie: Heinz Oliver Karbus. 


12:00 Uhr | Eintritt frei
OPERNHAUS
Madama Butterfly
 
bild_klein_18080.jpg

Giacomo Puccinins weltberühmte Oper weltberühmte Oper erzählt die tragische Liebesgeschichte der Geisha Cio-Cio-San (Yitian Luan), die vom in Japan stationierten Offizier Pinkerton (Jeffrey Nardone) mit einem Kind sitzengelassen wird. Eine Geschichte nach wahren Begebenheiten.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
In einem Jahr mit 13 Monden
 
bild_klein_18184.jpg

Nach der Filmvorlage von Rainer Werner Fassbinder: Es ist wohl sein verzweifeltestes Werk, weil es aus einer persönlichen Erschütterung entstand, einer Art Selbstanklage. Er schuf es nach dem Selbstmord seines Lebensgefährten, von dem er sich getrennt hatte. Ein Mann, nicht schwul, der sich aus Liebe zu einem Mann zu einer Frau umwandeln lässt. Doch alles zerbricht.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Zauberflöte
 
bild_klein_18286.jpg

Die wohl bekannteste Oper von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem Jahre 1791. Sie erzählt nach einer Geschichte des Straubingers Emanuel Schikaneder vom Prinzen Tamino, der sich in phantastischen Welten beweisen muss. Musikalisch verschmelzen hochdramatische Arien und volksliedhafte Gesänge.


12:00 Uhr | ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Fledermaus
 
bild_klein_18364.jpg

Verwechslungskomödie von Johann Strauß (1825–1899) um den leichtlebigen Gabriel von Eisenstein (Peter Tilch) und seine untreue Frau Rosalinde (Henrike Henoch). Gilt als Klassiker der Wiener Operettenära und zeigt eine dekadente Gesellschaft. Intendant Stefan Tilch verlegt das Stück ins Pandemiejahr 2020.


12:00 Uhr | Eintritt frei
OPERNHAUS
Urfaust
 
bild_klein_18435.jpg

Johann Wolfgang von Goethes Prosastück aus dem Jahr 1775. Eine Tragödie nach der Volkssage um Doktor Faustus. In den Hauptrollen: Ursula Erb als Mephisto sowie Julian Ricker als Faust. Regie: Peter Oberdorf.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro
OPERNHAUS
Die Zofen
 
bild_klein_18642.jpg

Die Schwestern und Zofen Claire (Friederike Baldin) und Solange (Ella Schulz) spielen in der Abwesenheit ihrer Arbeitgeberin (Antonia Reidel) "Herrin und Dienerin". Nachdem der versuchte Mord der "gnädigen Frau" daneben geht, vergiftet die eine den Tee der anderen. Ein Schauspiel von Jean Genet (1910-1986). Regie: Markus Bartl.


12:00 Uhr | Ab 6 Euro

Google-Anzeigen